Dezember 2011

Erster Schneekontakt im Biathlonzentrum Ruhpolding

Nadem der Winter noch auf sich warten lässt wurde schon mal der Kunstschnee im Biathlonzentrum getestet

Für einen ersten Test auf Schnee haben sich die Jugendlichen des SC-Vachendorf im Biathlonzentrum Ruhpolding für ein Training angemeldet. Denn ohne Anmeldung darf der im Moment sehr wertvolle Kunstschnee nicht betreten werden. Der wurde nähmlich mit großem Auffwand über den Sommer konserviert und erst vor kurzem in der Arena von Ruhpolding verteilt. Die ca. 30 cm Schneeauflage wurde aber von den jugendlichen genutzt, um ein erstes Gefühl für den Schnee zu bekommen und langsam die Trainingsarbeit auf die Skier zu übertragen. Eine erste Standortbestimmung wird es jedoch erst beim Schülercup-Auftackt in Reit im Winkel geben.

November 2011

Generationswechsel in der Ski-Abteilung des SC-Vachendorf

Bei Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung übergibt Willi Weinl nach mehr als 40 Jahren sein Amt an seinem Nachfolger

Bei der Skiabteilung des SC-Vachendor wurde bei der Jahreshauptversammlung die Abteilungsführung neu gewählt. Willi Weinl gibt sein Amt nach 40 Jahren in jüngere Hände. Nachdem vor ein paar Jahren der Ausschuss fast komplett getauscht d.h. an die Eltern der derzeit aktiven Kinder übergeben wurde, ist jetzt auch der länger geplante Generationswechsel in der Abteilungsführung vollzogen. Neu gewählt wurde Hubert Gutsjahr zum 1.Vorstand (bisher 2.Vorstand) und Hans Krewitzky wurde zum 2.Vorstand (zusätzlich Sportwart Nordisch). Beide wurden ohne Gegenstimme gewählt. Willi Weinl gratulierte der neuen Abteilungsführung und wünschte der neuen Abteilungsführung alles Gute für die Zukunft.

 

Willi Weinl ließ anschließend seine sehr erfolgreiche Amtszeit seit 1970 noch mal revue passieren und kann mit Stolz auf eine sehr erfolgreiche Amtszeit zurück blicken. Viele nationale- u. international erreichte Titel seiner aktiven Mitglieder zurück blicken. Zu den 33 Titeln gehören mehrere Weltmeistertitel, Olympiamedaillien, zwei Gesamtsiege im Langlaufweltcup durch Tobi Angerer. Weiterhin Deutsche Meister, Bayerische Meister in Langlauf und Biathlondisziplinen. Willi Weinl betonte ausdrücklich: "Es war für mich ein Glücksfall, in diesen Vier Jahrzehnten immer angagierte Skikameraden an meiner Seit gehabt zu haben, von den Kampfrichter bis zu den Ehrenamtlichen, die den zahlreichen Veranstaltungen jeweils eine besondere Note gaben. Auch unser Veranstaltungsservice war immer was besonderes. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit mit dem Hauptverein und der Gemeinde und den vier Bürgermeistern, die in diesen vierzig Jahren im Amt waren." Die Skiabteilung des SC-Vachendor hat viele erfolgreiche Veranstaltungen unter der Führung von Willi Weinl organisiert und der auch Initator für den Sparkassen-Schülercup war.

 

Willi Weinl und seine Abteilung blieb bei all dem Erfolg sehr bescheiden und hat sich immer für die Sportler und Ihre Anliegen eingesetzt. Die Skiabteilung bedankt sich hiermit bei Willi Weinl für den beispiellosen Einsatz.

 

In der Versammlung gab es natürlich auch einen Bericht der Kassiererin Luise Wimmer und der Jugendbeauftragten Gabi Will zu den Ausflügen. Weiterhin natürlich die Berichte der einzelnen Trainer. Hier wurden von den zahlreichen Aktivitäten beim Training und den Wettkämpfen im Sommer und von den vielen durchaus erfolgreichen Rennen im Winter berichtet.

 

Die aktiven Kinder entwickeln sich sehr positiv und es konnte eine jährliche Steigerung festgestellt werden. Höhepunkt war der Gesamtsieg beim Adelholzener Sommercup. Hier stellt der SC-Vachendorf sowohl den weiblichen, als auch den männlichen Gesamtsieger bei der Jugend - Lisa Albrecht und Mario Albrecht. Nachdem beide wegen Terminüberschneidung mit einem bereits länger geplanten Trainingslager bei der Gesamtsiegerehrung in Ainring nicht anwesend sein konnten, wurde ihnen ein große Trophäe aus Holz bei der Jahreshauptversammlung überreicht.

 

Das Erfolgsrezept bei den Jugendlichen des SC-Vachendorf hieß und heißt wieder HansGeorg Öttl. Der ehemalige Erfolgstrainer des SC-Vachendorf hat sich bereits erklärt, einen Teil der Kinder u. Jugendlichen wieder zu trainieren. Nach einer kurze Pause nach einem langen Winter, haben die Kinder u. Jugendliche das umfangreiche Training Ende Mai wieder aufgenommen und die gute Entwicklung ist deutlich zu erkennen. Die sehr homogene Truppe trainiert teils selbständig und teils im Vereinstraining betreut von Irene Schroll.

 

Weitere ca. 30 Kinder werden in zwei unterschiedlichen Gruppen betreut. Ulrike Münderlein u. Gabrielle Will betreuen mit sehr viel Einfühlungsvermögen unsere Jüngsten der Abteilung. Hubert Gutsjahr und Hans Krewitzky trainieren mit gelegentlicher Hilfe von einigen Eltern die größeren Kinder. Rita Sieglreitmeier hilft bei den Jüngeren und neuen in dieser Gruppe.

 

H.K.

 

Juli 2011

2. Sommercupveranstaltung - Duathlon in Vachendorf


SC-Vachendorf konnte sich als Veranstalter und mit seinen Teilnehmern gut präsentieren. Beim Crosslauf und Montainbiken mit guten Ergebnissen für den Winter gerüstet.


Zu einer gelungenen Veranstaltung wurde der 2. Wettbewerb im Rahmen des Adelholzener Nordic-Sommer-Cups des Skiverband Chiemgau, den der SC-Vachendorf als Duathlon ausrichtete. Dabei zeigten gut 90 nordische Talente aus dem Skiverband Chiemgau ihr Können beim Crosslauf und beim Mountainbiken. Die Klassen Schüler 8 und 9 hatten je 650m in beiden Disziplinen zu absolvieren, die Klassen Schüler 10 bis 12 je 1.300m. Die Schüler ab Klasse 13 bis zu den Jugendklassen hatten je 2.600m auf einer Cross-Strecke zu bewältigen.

 

Hierbei konnten die zahlreichen Vachendorfer Teilnehmer mit Bestzeiten ihren guten Trainingsstand unter Beweis stellen. Bei den männlichen Teilnehmer setzten sich drei Vachendorfer besonders in Szene. Flori Stasswender gewann überlegen die Klasse S10 und ließ dabei auch die Klasse S12 hinter sich. Sein Bruder Philip zeigte mit seinem 2.Platz in der Klasse S13 die fünfbeste Tageszeit. Überragend auf der Laufstrecke und mit Tagesbestzeit zeigte sich Mario Albrecht in Top-Form.

 

Auch die Vachendorfer Mädchen konnten sich hervorragend präsentieren. Lisa Albrecht erreichte die Tagesbestzeit bei den Mädchen und zeigte damit ihre derzeit hervorragende Form. Aber auch Theresa Stasswender die knapp Ihre Rivalin Laura Krewitzky schlagen konnten, haben mit einem 2. u. 3. Platz eine sehr gute Form gezeigt.

 

Viele weitere gute Zeiten der Vachendorfer Teilnehmer und großes Lob von allen Beteiligten zu der Veranstaltung und nicht zuletzt strahlend blauer Himmel und sehr angenehme Temperaturen machten diese Veranstaltung zu einem Higligt in diesem Sommer. Die Trainer und Athleten können nur noch hoffen, dass die gute Form aller Vachendorfer Athleten auch auf die Langlaufskier umgesetzt werden können.

 

Platzierunge unter Ergebnisse

 

Juli 2011

Sehr erfolgreiche Teilnahme des beim Adelholzener Sommercup in Bergen

Auf neuer Strecke mit vielen Stockerlplätzen

Das Sommertraining hat beim SC-Vachendorf für viele bereits Mitte Mai begonnen. Beim ersten Sommer-Wettkampf in Bergen haben die Kinder ihre bereits gute Kondition unter Beweis stellen können. Diese solide Grundsubstanz muss aber erst im Winter auf die Ski gebracht werden. Trotzdem ist es für die Kinder ein guter Motivationsschub für das weitere Training.

 

Mit 12 Teilnehmern stellt der SC-Vachendorf ein großes Teilnehmerfeld beim Mountainbike-Rennen in Bergen. Ohne große Erwartungen gingen alle Starter des SCV unbelastet an den Start. Auf neuer Strecke (kurz oder lang je nach Alter), waren die Kinder sehr motiviert unterwegs. Was sich dann in hervorragenden Ergebnissen für den SCV auszahlte.

 

In Top Form zeigte sich Andi Wagner, der seit einem Jahr Biathlon in Ruhpolding trainiert. Mit großem Vorsprung von mehr als einer halben Minute in seiner Alterklasse S14 und einem Gesamt 5. Platz auf der langen Strecke war er bester Teilnehmer des SC-Vachendorf.

 

Aber auch die anderen Teilnehmer des SCV zeigten ihre gute Form. Albrecht Lisa erreichte den 1.Platz bei der Jugend weiblich. Stasswender Phillip nur knapp geschlagen auf dem 2.Platz bei S13 und Gesamt 11. Bei der S15 weiblich war Laura Krewitzky in guter Tagesform konnte auf den hervorragenden 3.Platz fahren vor ihren Team Kolleginnen Stasswender Theresa auf dem 4.Platz knapp vor Reitmeier Eva, die auf den 5.Platz fuhr. Albrecht Mario erreichte den guten 4.Platz bei der Jugend männnlich und den Gesamt hervorragenden 7.Platz.

 

Auf der kurzen Strecke war Stasswender Flori nicht zu schlagen. Mit 20 Sek. Vorsprung auf dem 1.Platz S10 (Gesamt 6.Platz) waren Stasswender Flori und Hartl Lucas mit einem 3.Platz S12m (Gesamt 4.Platz) beste Teilnehmer des SC-Vachendorf auf der kurzen Strecke. Leider hat Hartl Lucas durch einen Schaltfehler eine bessere Platzierung vergeben. Ein Sieg in seiner Klasse und auch Gesamtsieg auf der kurzen Strecke wäre bei einem Zeitrückstand von nur knapp 12 Sek. vielleicht möglich gewesen.

 

Auch Hartl Lena konnte ihre gute Form bestätigen und musste sich mit 2,9 Sek. Rückstand nur knapp auf den 2.Platz in

der Klasse S10 geschlagen geben.

 

Weitere Ergebnisse der Vachendorfer Teilnehmer: Huber Theresa 3. Platz S11 und Wagner Hannes 5.Platz S12

 

Platzierungen unter Ergebnisse

 

Termine

 

16.9. Tüttenseelauf

 

 

 






Bildergallerie




Hier gehts zur Homepage von

Tobias Angerer

Langlauf NEWS

 


Willi Weinl - Abteilungsleiter der Skiabteilung bis 2012

*19.11.2012
*19.11.2012

Willi Weinl hat Jahrzehnte lang das Sportgeschehen in Vachendorf geleitet. Er verstarb unerwartet am 19.11.2012. Wir haben einen Freund, Sportkammeraden, Gönner, Denker, Lenker und Macher verloren. Er war selbstlos und immer für uns alle da. Wir sind sehr dankbar für alles was er für die Skiabteilung und dem Sport in Vachendorf getan hat. Wir werden ihn in ehrenden Andenken behalten.

 

"Begrenzt ist das Leben - unendlich die Erinnerung"

 

Besucherzaehler